Energetisches Sanieren lohnt sich – wenn man es richtig macht.



07.09.2015

dena empfiehlt, bei Beratung und Umsetzung auf Qualität zu setzen. Die warme Jahreszeit eignet sich hervorragend, um das Haus mit verschiedenen Effizienzmaßnahmen für den Winter zu rüsten. Aber Vorsicht ist geboten: Nur wer seine Sanierungsmaßnahmen fachgerecht plant und umsetzt, profitiert anschließend von Energieeinsparungen und mehr Wohnkomfort.


Die Deutsche Energie-Agentur (dena) rät daher Sanierungswilligen zu einer qualifizierten Beratung und fachgerechten Umsetzung. „Nicht überall, wo energetische Sanierung drauf steht, ist auch die erforderliche Qualität enthalten“, betont Christian Stolte, Bereichsleiter Energieeffiziente Gebäude bei der dena. „Damit Effizienzmaßnahmen die gewünschte Energie- und Kosteneinsparung erreichen, sind eine unabhängige und professionelle Energieberatung und eine sehr gute Bauausführung entscheidend.“

Das Haus als System betrachten

Die dena empfiehlt grundsätzlich, jedes Gebäude individuell und das Haus als Gesamtsystem zu betrachten. Denn je nachdem, in welchem Zustand sich ein Gebäude befindet, machen unterschiedliche Maßnahmen Sinn. Beispielsweise können Hausbesitzer die Heiztechnik austauschen, erneuerbare Energien einbinden und den Effizienzstandard der Gebäudehülle inklusive der Fenster verbessern. Welche Sanierungsmaßnahmen sinnvoll sind und welche Förderung sich am ehesten anbietet, hängt vom jeweiligen Gebäude ab. Zudem stellen die finanziellen Möglichkeiten und die eigenen Vorstellungen der Hausbesitzer die Grundlagen der Planung dar. Die Haussanierung des Nachbarn muss nicht die beste Lösung für das eigene Haus sein.

Nur Experten wissen, wie es geht
Was sinnvoll ist, erklären erfahrene und unabhängige Fachleute während einer Energieberatung, die am Anfang jeder energieeffizienten Sanierung stehen sollte. Hochqualifizierte Experten sind unerlässlich, wenn es um sorgfältige Beratung, Planung und die fortlaufende Baubegleitung für ein Effizienzhaus geht. Sie stellen die hochwertige Qualität der Sanierung sicher und sind bundesweit in jeder Region vertreten.

Quelle: www.dena.de
Bild: MEV Verlag GmbH


Für Betriebe: #einfachmachen