Das Handwerk auch in der Corona-Krise ein zuverlässiger Partner

 „Liebe Auftraggeberinnen und Auftraggeber, bitte geben Sie den Handwerksbetrieben in Remscheid auch in Zeiten von Corona die Möglichkeit, alle ohne Bedenken durchführbaren Aufträge umzusetzen. So können Sie verhindern, dass es dort zu finanziellen Engpässen kommt und der Betrieb in seiner Existenz gefährdet ist. Betriebsinhaber tragen nicht nur die Verantwortung für ihr Unternehmen, sondern auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende.“ Hinter diesem Aufruf von Kreishandwerksmeister Hans-Jürgen Althaus und den Obermeisterinnen und Obermeistern, der Innungen die der Kreishandwerkerschaft Remscheid angeschlossen sind, stehen rund 900 Handwerksbetriebe mit 7.300 sozialversicherungspflichtig Beschäftigen und circa 500 junge Menschen in Ausbildung. Somit ist das Handwerk in Remscheid nicht nur ein gewichtiger Wirtschaftsfaktor, sondern auch mit Abstand der größte Ausbilder in der Region.
Zwölf Handwerksinnungen sind in der Lage, ihre Aufgaben zum Wohle der Allgemeinheit mit einem hohen Maß an Leistungsbereitschaft, Qualitätsbewusstsein und Zuverlässigkeit zu erfüllen. Im Zuge der Corona-Krise üben viele Handwerksberufe zentrale systemrelevante Tätigkeiten aus. „Ob im Bereich der Hygiene, bei technischen Notdiensten und Mobilität oder der Lebensmittelversorgung, unsere Betriebe stehen den Remscheiderinnen und Remscheidern zur Seite und das selbstverständlich unter Beachtung der aktuell gültigen Hygienemaßnahmen und Auflagen“, erklärt Fred Schulz, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Remscheid. Ohne Handwerk geht es nicht, dies gilt auch in Krisenzeiten.

 

 

KEIN PUBLIKUMSVERKEHR vom 20.03.2020 bis 19.04.2020
Ausnahme: KFZ-Plakettenverkauf. Mittwochs: 9.00 Uhr – 12.30 Uhr

Zum Schutz der Gemeinschaft werden wir vom 20. März 2020 bis vorerst 19. April 2020 unsere Kernöffnungszeiten anpassen und den Publikumsverkehr massiv einschränken. Damit schützen wir die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unserer Besucherinnen und Besucher und helfen die Infektionsketten zu durchbrechen. Wir wünschen Ihnen allen, dass wir gemeinsam diese Krise meistern und in absehbarer Zeit wieder unser gewohntes Leben aufnehmen können.

Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Hiermit teilen wir mit, dass ab Freitag, 20. März 2020 bis 19. April 2020 das Büro der Kreishandwerkerschaft Remscheid für den Publikumsverkehr komplett geschlossen wird.

  • AUSNAHME: Plakettenverkauf für die Mitglieder der Innung des Kraftfahrzeughandwerks Remscheid

    • Mittwochs, 9.00 Uhr - 12.00 Uhr *** Wir bitten, den Plakettenkauf vorab telefonisch anzukündigen. Diese werden dann zur Abholung bereit liegen.

Tagesaktuelle Informationen zum NRW-Rettungsschirm finden Sie hier:

 


HERZLICH WILLKOMMEN beim Serviceportal der Kreishandwerkerschaft Remscheid

 

 


DAS BERGISCHE HANDWERK

Die aktuelle Printausgabe des Zeitschrift DAS BERGISCHE HANDWERK wird als besonderer Service im Netz dargestellt.

DAS BERGISCHE HANDWERK - Ausgabe 02/2020


Stadtsparkasse Remscheid: Partner des Handwerks 
Initiative "Schneller Kredit für das Handwerk"

Handwerksbetriebe der Region sind eine tragende Säule der Wirtschaft. Damit gehört das Handwerk zu einer wichtigen Kundengruppe und zum Kerngeschäft der Stadtsparkasse. Insbesondere kleine Betriebe sind trotz moderner Vertriebswege in Finanzierungsfragen weiterhin auf Beratung und Unterstützung angewiesen. Als bekennender Partner des Handwerks hat die Sparkasse einen speziellen Kredit angelegt.

Das Konzept und der Ansprechpartner
Antrag leicht gemacht - hier finden Sie die Unterlagen

06.04.2020

Erste Corona-Hilfen kommen bei Betrieben an

Erste Corona-Hilfen kommen inzwischen nach Angaben der Handwerksbranche bei Betrieben an – ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer sprach sich gegenüber der Deutschen Presse-Agentur aber erneut für Nachbesserungen aus.mehr dazu

30.03.2020

Corona: FAQ für Handwerksbetriebe

Die Themen im Überblick: LiquiditätKurzarbeitergeldSteuernSoziale SicherungAusbildungBetriebsschließungenArbeitsschutzGewerbeförderung und FachkräfteLeistungsausfälleAußenhandel und MobilitätQuelle: Zentralverband des Deutschen...mehr dazu

23.03.2020

"Jetzt alles tun, um Betriebe am Markt zu halten und Beschäftigung zu sichern"

Zur Situation des Handwerks und zu den notwendigen Schritten der Politik in der Extremsituation angesichts der Corona-Krise hat ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke Mitte dieser Woche mit dem ZDF gesprochen: "Aus einer...mehr dazu